Mittwoch, 2. Januar 2013

Thea, wir fahr'n nach Norderney

Aus der Kategorie "heimlich genähte Weihnachtsgeschenke - die Enthüllung":

Thea.
Als Kulturtasche.
Ja, noch eine. 
Langweile ich euch schon damit?
Ich nähe sie doch so gern...

Dieses Mal in der Variante für Freunde der eher gedeckten Farbwahl, dafür motivmäßig maritim motiviert. Genäht unter wechsel- und wahlweise formulierten Ausrufen "ohwasistdasfüreinhübschesKunstleder" und "ochwirddieschööön". Hatte ich erwähnt, dass ich im Nähzimmer manchmal in Entzücken über die entstehenden Dinge ausbreche? Bei diesem Modell war das durchaus der Fall - auch das ist "daisylike".

Thea von vorn.
Thea von hinten.
Theas Innenleben.

  • Schnitt: Thea von griselda/machwerk
  • Stoff  für den Taschenkörper: "Benzy Skepp" (55% Leinen, 45% Baumwolle, Ikea), Kunstleder in Antik-Optik
  • Stoff fürs Futter: Outdoor-Stoff aus einem buttinette-Reste-Paket
  • Verstärkung: diverses Vlieselinen und -ofixe, Thermolam (was der Schrank hergab und sich für mich gut anfühlte)
  • Kleinkram wie Paspel, Magnetverschluss aus dem Fundus

Weshalb ich das so aufliste? Weil ich mich mal wieder mit der Textilkennzeichnungsverordnung beschäftige. Die Theorie habe ich verstanden (so grob zumindest), aber wenn ich mir die für meine Nähobjekte durchaus repräsentative Zusammenstellung der Materialien bei dieser Thea so anschaue (Schrank auf, hineingreifen, kombinieren, losnähen), weiß ich eigentlich nur von einem Stoff sicher, welches Ausgangsmaterial verwendet wurde. Und dann? Wie macht ihr es, falls ihr eure Werke verkauft - kauft ihr nur noch mit "Herkunftsnachweis", ratet ihr euch durch oder näht ihr nur noch Handytaschen, weil die klein genug sind, um durchs Raster zu fallen? Und da die Gewichtsanteile angegeben werden sollen - schneidet ihr die Teile zu und legt sie dann nach Material sortiert auf die Waage? Da müsste ich ja auch noch die Leinen- und Baumwollanteile anteilmäßig aufs Gesamtgewicht aufteilen... Mache ich mir zu viel "Kopf" und ist es gar nicht so kompliziert? 


Wie gut, dass ich dieses Thea-Teilchen in gute Hände verschenkt habe - so muss ich gar nicht darüber nachdenken. :)

Kommentare:

  1. Wow! Die is toll und du langweilst uns nicht - mich zumindest nicht!
    Ich kenne auch Näh-Freuen-Ausflipper! Hach, da kommt dann meine Mama schaun, was mit mir los ist und entdeckt mein breites Grinsen!

    Alles Gute fürs neue Jahr!

    Glg Stefi

    AntwortenLöschen
  2. Norderney-Thea ist toll geworden. Auch wenn ich sicher bin, eine Langeoog-Thea würde bestimmt noch hübscher... ! ;)

    Schau doch mal bei Dawunderstdudichmanchmal, wie das da Händler handhaben... . Ich glaube nicht, das auf diversen Weihnachtsmärkten so genau danach geschaut wird. Und wo kein Kläger, da kein Richter... . Diese Verpackungsverordnung versteht doch auch kein Mensch und ob die ganzen Kartons uns Umschläge zertifiziert waren, die hier vor und zu Weihnachten eingeflogen sind - ich will es mal stark bezweifeln... .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Langeoog-Thea darfst du nähen, mony! ;) Unser Urlaub ist schon gebucht...

      Bei Dawunderichmich ist es eine Sache, was im Text steht - die festzunähenden Etiketten bzw. Angaben darauf würden mich aber auch interessieren. Aberaberaber... was meinst du mit zertifizierten Kartons und Umschlägen? Gibts etwa auch eine Umverpackungsverordnung? :O

      Löschen
    2. Ja, die gibt es natürlich - die Umverpackungsverordnung. Und ich soll eine Thea nähen. Ich schwitze doch schon seit Wochen mit Ina - schon die Materialbesorgung ist ganz schon aufwendig. Ich glaube, ich streiche die Segel schon bevor ich die erste Naht genäht habe...!

      Löschen
    3. Hör' auf es zu versuchen - mach es einfach! :D Woraus willst du sie denn nähen - handgeklöppeltes Webgewebe aus Alpakalöckchen? Dein direktes Umfeld ist doch voll mit tollen Stoffen, von deinen Händlern des Vertrauens ganz zu schweigen... :O

      Löschen
    4. Kunstleder (habe ich mittlerweile) ist gar nicht so einfach zu bekommen. Und was für welches brauch man? Dickes? Dünnes? Ich habe jetzt ziemlich dünnes gekauft. Jetzt fehlen eigentlich nur noch die teilbaren RVs. Der Laden, der die immer so schön mit einzelnen Zippern verkauft (und das zu einem Preis, für den man in einem anderen Laden keine ganze Tasche bekommt) baut gerade um... und das dauert noch. Die äußere Tasche habe ich schon zugeschnitten.
      Wirklich Probleme bereiten gerade die Materialien für eine andere Dame. Aber gut, anderes Thema... . ;)

      Löschen
    5. Ja, es gibt eine Verpackungsverordnung. Diese Lizensgebühr MUSS jeder Online-Hänlder zahlen ... der Grüne Punkt oder Bähr oder Nr.3 ...hab ich vergessen ;-)

      Liebe Grüße, Anette

      Löschen
    6. Ahaua ha - dazu hab ich auch gerade mal grob nachgelesen. Angegeben sind bei drei Beispielen Mindestentgelte von grob 100 € pro Jahr. Und dann hab ich noch nicht mal eine einzige Verpackung gekauft, sondern nur deren Entsorgung bezahlt... Bei den zahlreichen Regularien kommt man doch gar nicht mehr zum Nähen...?

      Löschen
  3. Wow!!! Die ist toll. Und nein Du langweilst mich überhaupt nicht. Ich hab den Schnitt ja mittlerweile auch und kann Dich voll und ganz verstehen.
    Aber um die Auflistung der Materialien habe ich mich bis jetzt nicht gekümmert. Wie Du schon sagst.. an's Regal...schauen was passt und los

    AntwortenLöschen
  4. Solange du nur Taschen aus "Spinnstoffen" nähst bist du aus dem Schneider.
    Filztaschen muss man kennzeichnen, Stofftaschen grundsätzlich nicht.
    Handytaschen nie.
    Grundsätzlich finde ich das Kennzeichnungsgesetz sinnvoll, ich möchte als Verbraucher ja schon wissen, aws ich da kaufe. Klar ist das für den Hersteller lästig, aber es dreht dir wohl niemand einen Strick, wenn du so grob peilst. Verstärkungen, Reißverschlüsse etc mussten bisher auch gar nicht angegeben werden, aber das würde ich sicherheitshalber nachlesen.

    Deine Kosmetikthea ist wieder sehr rund, ich würde dir hier folgendes Etikett empfehlen:
    80 % Daisy, 10 % machwerk, 10 % Ikea und Co
    So grob gepeilt :)

    Du bist meine Theakönigin, Daisy!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stofftaschen muss man nicht kennzeichnen? Was für eine erfreuliche Nachricht! - Nicht, dass ich in absehbarer Zeit einen Shop eröffnen möchte, aber dieses Kennzeichnungsgedöns stand auf der Oje-Seite der theoretischen Überlegungsliste. Und ja, ich finde es auch sinnvoll, denn daraus kann ich mir ja z.B. Pflegehinweise ableiten, aber es erhöht natürlich den Aufwand für den Hersteller.

      Deine empfohlene Kennzeichnung übernehme ich liebend gern - das klingt klasse! Dankeschön, du Taschenschnitt-Queen! :)

      Löschen
  5. Wow. Die ist toll geworden. Ich beschäftige mich auch gerade mit der Textil-Verordnung...
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  6. Wie amüsant, diese kleine Plaudereien. und die Titel, die da so umgehen ;.)). Die Machwerktaschen gefalllen mir immer wieder, egal aus welchem Material sie sind. Also gefällt mir die thea auch gut. Und daß ich irgendetwas namens Textilverordnung beachten muß, war mir nicht bewußt. Oh man, oh man, ich will doch nur für mich nähen!
    Danke für deinen lieben Kommentar und für's Eintragen.

    LG, Petruschka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alles gut, Petruschka - solange wir nur für uns und Freunde und nicht geweblich nähen, können wir zusammentackern, was wir wollen. Lediglich wenn du die Teile verkaufen möchtest, darfst du dich mit dem Behördenkram auseinandersetzen. Ich habs aus Interesse getan - bin aber auch dankbar, dass ich im privaten Bereich meine Nähzimmerproduktionen einfach so verschenken darf. Wäre ja noch schöner...

      Löschen
  7. Frohes Neues liebe Daisy :))

    Deine neueste Thea ist wieder klasse geworden. Gell, Griselda macht schon tolle Schnitte ;)

    am Wochenende hat mein Töchterlein endlich ihre "Anna" fertig genäht, wir müssen nur noch Fotos machen ;)

    LG Agnes

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ich bin gespannt auf die Anna der Nachwuchs-Bloggerin. :)

      Löschen
  8. Oooooh ja, die Thea ist wieder klasse geworden!!! Ist mir irgendwie schon bei FB über den Weg gelaufen ... :D

    Ich schaue jetzt erst mal, was die Frühstücksverordnung so hergibt ... :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Glück gibts die in meinem Haushalt nicht, sonst wäre ich schon längst abge...frühstückt? :O

      Löschen
  9. Oh, die ist wirklich toll! Die Farbwahl gefällt mir sehr gut und ich kann Deine Verzückungsausrufe bei der Herstellung gut verstehen.
    Herzlichst
    Herzliebchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das beruhigt mich ein bisschen. Anscheinend bin ich nicht die Einzige, die zwischendurch mal ein bisschen Freude äußern muss. :)

      Löschen
  10. Liebe Thea, ich lade dich gerne ein! :)

    AntwortenLöschen
  11. oooo ja Norderney....
    da fliegst Du ja fast an mir vorbei....
    uiiiii das reimt sich sogar*lach*

    Schöne Thea, absolut SeeundInseltauglich ;-)))

    Noch ein Prosit Neujahr! von mir und weiterhin so kreative und tolle Ideen von Dir, liebe Daisy

    herzlichst Traudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fast vorbei ist auch daneben - aber ich werde mal rüberwinken in die Richtung, in der ich dich vermute. :) Auf ein kreatives Jahr, liebe Traudi! :)

      Löschen
  12. Die Thea ist toll! Und wieder ganz anders, also immer wieder gern zeigen!! Ich mag den Stoff auch, mir ist aber noch nix eingefallen, wofür ich den haben will. Für Taschen wär er natürlich immer gut, aber brauch ich eine Tasche? :-)
    Morgen fahren wir vielleicht zum Schweden, vielleicht überleg ich es mir nochmal :-)
    Wegen der Dingsbums-Verordnung hab ich mir keine Gedanken gemacht, meine Verkäufe kann man allerdings auch ignorieren. Und meist ist es ja eh 100% BW. Griseldas Kommentar beruhigt mich da auch zum Glück.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was für ein Glück, es ist nämlich nicht die letzte gewesen, bestimmt nicht...

      Ich bin gespannt, was du mitbringst. Eine Zeitlang fiel mir so gar nichts zu den Stoffen ein, aber in den letzten Wochen hab ich einige davon vernäht. Entweder gefallen mir die Muster wieder besser oder aber sie gefallen mir für andere gut. Zeig ich nächste Woche mal.

      Löschen
    2. Habe gar keinen mitgebracht. Mal wieder stand ich da und dachte: Eigentlich hast Du ja noch genug im Schrank. Ich fall da wohl etwas aus der Art :-)

      Löschen
  13. Deine Thea ist oberklasse..... ach neeee, wie ein Bekannter immer sagt - weltklasse.... :-)passt besser.... Kann man Kunstleder eigentlich waschen..???? Wie wäre denn die Pflegeanleitung für Deine Thea....?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gute Frage, Timeless. Ich würds eher abwischen und eher ganz bestimmt nicht in die Waschmaschine werfen. Vorsichtige Handwäsche würde schätzungsweise gehen, aber da habe ich auch keine Erfahrungswerte. Die Pflegeanleitung für meine Thea wäre "regelmäßig mit in den Urlaub nehmen und freudestrahlend anschauen und streicheln" oder so. Da sie einem männlichen Wesen gehört, wird er sich schätzungsweise auf den ersten Punkt beschränken und statt der Tasche hoffentlich mich streicheln, wenn er sie anschaut. ;)

      Löschen
    2. ...oder es als Aufforderung sehen und ein kleines Boot kaufen, um mit Dir über die Weltmeere zu segeln... Männer sind Geradeaus- und Praktischdenker.... Tasche - Wasser - Schiff - aaaaaah......

      Löschen