Sonntag, 26. August 2012

Studenten-Thea (ich kann es nicht lassen...)

Sämtliche Bemerkungen zum Wetter verkneife ich mir - ich weiß es ja, einige von euch trauern jetzt schon der Hitze dem Sommer nach... aber ganz ehrlich? Ich freue mich gerade über die Atempause, habe es mir auf dem Sofa gemütlich gemacht, Teekanne neben mir, Häkelzeug auf mir, Schokolade in mir... und komme auch mal dazu, euch meine neueste Thea vorzustellen. Hey, wer hat da gegähnt? Frechheit...

Zum einen - eine "große" Thea fehlte bisher noch in meiner Sammlung der Machwerk-Taschen. Und überhaupt und sowieso: also an mir liegt es nicht, dass ich gerade keine anderen Taschen nähe. Denn eigentlich sollte meine Sommertasche eine Ava werden. Die hier immer noch zugeschnitten herumliegt. Und für die immer noch die Verschlüsse fehlen. Und die damit definitiv UFO-Charakter angenommen hat. Wieso nach mittlerweile knapp zwei Monaten die DaWunderIchMichJetzt-Händlerin die bestellten Verschlüsse immer noch nicht schicken kann (und mittlerweile noch nicht einmal mehr auf freundliche Nachfragen reagiert), konnte ich noch nicht ergründen. Und so vertrieb ich mir die Wartezeit (ab wann darf ich sauer werden?) mit einem Materialtest. Der sich als Groß-Thea materialisierte. Und zwar so:

Wieso Studenten-Thea? Weil ich Materialien verwendet habe, auf die ich als Studentin damals bestimmt zurückgegriffen hätte (wenn ich da schon eine Nähmaschine gehabt hätte) - günstige Alternativen zu Vlieseline & Co., abgesehen davon habe ich zu der Zeit liebend gern die Stoffe vom Möbelschweden verarbeitet. Und dann hätte sie in etwa so ausgesehen wie jetzt... und auch, wenn ich mittlerweile andere Stoffe viel lieber verwende - irgendwie hat es mich gerade bei Thea gepackt, das Schwedenstoffverarbeitungsfieber. Da sehe ich einige Modelle auf mich zukommen...

Hier allerdings, wie gesagt, auch die günstigen Materialien zwecks Materialtest, denn die Trennwand gestaltete ich aus Bodenwischtüchern, die Valomea für uns gewaschtestet hat. Für den Taschenkörper brachte ich mir von einem Durch-die-Haushaltsabteilung-Bummel ein weiteres Alternativmaterial mit. Ich wollte etwas Voluminöses wie Vlieseline H640 und fand... kommt jemand drauf? Nein? Nun gut - es handelt sich um... Dunstabzugshaubenfilter. Nicht die Flachfilter, sondern die "altmodischen" Fluff-Filter - Kostenpunkt für 2 Stück als No-Name Produkt: 1,49 €. Einen davon habe ich dann quasi auf den Stoff gequiltet (oder anders herum) und daraus dann den Taschenkörper zugeschnitten. Hat bestens funktioniert, ließ sich super weiterverarbeiten und macht den Taschenkörper schön griffig, ohne schwer zu sein. Wie sich das Zeug bei und nach einer Wäsche verhält und ob man da drüberbügeln kann, werde ich bei Gelegenheit austesten - eigentlich wollte ich Thea nämlich direkt nach der Fertigstellung in die Maschine werfen, aber aus mir unerklärlichen Gründen trage ich sie dafür, dass sie nur eine Testthea sein wollte, verdächtig häufig mit mir herum...


Ansonsten wie üblich ein paar Spielereien - nie fehlen darf der Schlüssel-Karabiner, eine Hosentasche durfte als Innentasche herhalten, die Gürtelschlaufen durften ans Gurtband, ebenso habe ich ein paar Zierstiche ausgetestet (ich habe einen Pseudo-Handquilt-Stich!) - und die Katze wollte raus. :)

Während ich mich jetzt gemütlich meinem Häkelzeug widme, wünsche ich euch noch einen schönen Sonntag-Abend und einen guten Start in die neue Woche!

Liebe Grüße
daisy

Kommentare:

  1. Superschön ist Deine schwedische Studenten-Thea geworden... und ich hoffe, Du hast nicht Deine beste Jeans verschnippeln müssen... Gepaspelt hab ich noch nie.... sieht toll aus und den Pseudo-Dingsbumsstich hab ich auch, der wirkt besonders, wenn Du eine andere Unterfadenfarbe nimmst...., die kommt oben dann irgendwie abwechselnd mit dem Obergarn zum Vorschein.... Schönen Abend und viel Tüdelspaß....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Sorge, ich trage meine Lieblingjeans gerade noch am Stück. :) Das mit der zweiten Farbe beim Unterfaden probiere ich mal aus, klingt gut! :)

      Löschen
  2. Ooooh, das ist auf jeden Fall eine sehr hübsche Thea geworden!!! :D
    Die Ikea-Stoffe kommen mir erstaunlicherweise auch immer noch sehr bekannt vor ... :o

    Und die Keinmateriallieferundnichtantwortedawandanervtussi hat nach zwei Monaten durchaus Saures verdient. Finde ich ... :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab gerade nochmal nachgeschaut, es sind noch nicht ganz zwei Monate (gefühlt aber mehr als das). Dennoch - auf die letzten beiden Nachfragen hat sie gar nicht mehr reagiert. Sollte ich mal fragen, ob es sie noch gibt? :O

      Löschen
  3. .... finde ich auch! Da sind ja Lieferungen aus Amerika meist schneller. Von diesem schwedischen Stoff (dem gestreiften, Susanna glaube ich) habe ich nix. Dafür kommt mir der Innenstoff doch noch sehr bekannt vor ... hallo Sassa!
    Sehr hübsch, die Susanna-Jeans-Sassa-Thea. Ich glaube, ich muss mich auch mal an Thea wagen. Ich hätte da ja auch noch den ein oder anderen Meter schwedischen Stoffes. Ist die schwierig zu nähen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ....wir müssen erst paspeln üben - mony....

      Löschen
    2. Das würde ich ja glatt machen, timeless. Und der Rest so, daisy?

      Löschen
    3. Wie schon mehrfach bei den Machwerk-Schnitten geschrieben - die nähen sich dank toller Anleitung fast von selbst. Das schwierigste für dich wird sein, den Stoff anzuschneiden... :P

      Und das mit dem Paspel annähen übt sich daran quasi von selbst, Timeless. Nur keine Scheu!

      Löschen
    4. Ich hab grad in einem Buch gelesen, wie man eine Paspel selbst macht - mit einem Paspelfaden... :-)....

      Löschen
  4. Du bist schon ein wenig verrückt, einen der schönsten IKEA-Stoffe ever da so im Inneren zu verstecken.
    Meine Tochter hatte eine Tunika draus als sie noch ganz winzig war. Himmel, der Stoff ist eine Antiquität!!

    Ansonsten ist das wieder eine tolle Tasche geworden, mir gefällt gut wie du die Jeanselemente integriert hast, die Schlaufen und die Tasche innen.....
    Dunstabzugshaubenzeugs geht gut, das habe ich auch schon probiert. Waschen funktioniert, aber beim Bügeln verliert das etwas an Volumen, wenn du zu heiß drübergehst.


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den versteckt sie, weil sie den von mir geschenkt bekommen hat. Griselda, suchst du den Stof? Ich wüsste da jemanden, der würde bestimmt Schnitte von dir gegen den Stoff tauschen *hust* ... . ;)

      Löschen
    2. Lach... also bitte - zählen die inneren Werte denn etwa gar nicht? Natürlich weiß ich, dass das ein ganz toller Stoff ist. Ich mag ihn so gern, dass ich ihn dennoch sogar als Taschenfutter nehme, denn ich liebe es, wenn ich in eine Tasche hineinschaue und gute Laune bekomme. Deshalb ist Sassa nicht nur in Thea, sondern damals schon in Anna gelandet und erfreut mich mit dem Anblick beim Einblick!

      Und nein, mony, den verstecke ich nicht, sondern ich freue mich. Allerdings ist er jetzt auch alle... :(

      Löschen
    3. Bei den ersten Taschen hab ich auch immer Ditte reingewurschtelt, aber es geht nichts über ein überraschend schönes Innenleben, wenn man sie öffnet... :-)

      Löschen
  5. Sieht super aus die Tasche! Und die Jeans-Details finde ich klasse!

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Daisy,
    die Thea ist so richtig wunderbar sommerlich-herbstlich geworden!!
    Höchstwarscheinlich wärmt die Filterfüllung sogar beim Hineingreifen
    die ersten klammen Finger (DIE hatte ich nämlich grad beim Bretterstreichen...wuuuaaah!!)
    Ich lieb bkanntlich ja auch die "Alternativmaterialien",
    so warten noch etliche Fleecedecken ,abgeschnittene Ärmelbündchen...
    Taschen und Mikrofaserlappen und diverses anderes Zeugs ♥
    auf ihre Weiterverarbeitung !
    Aber mein Bauwagen hält mich zur Zeit fest im Griff!! seufz
    Alles Liebe und genieß dein Sofa (das tu ich jetzt auch)
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gute Idee - ich werde es mal testen, wenn ich kalte Finger habe... :)
      Der Bauwagen wird bestimmt toll und sehr Bettina-mäßig, ich freue mich auf weitere Bilder. Und dein Sofa hast du dir definitiv verdient! Fröhliches Faulenzen und liebe Grüße!

      Löschen
    2. Mit Mikrofaserlappen niemals Topflappen füllen - die übertragen dermaßen schnell die Hitze, dass man sich ordentlich die Finger verbrennt... Ansonsten recycle ich auch alles was gibt :-)

      Löschen
  7. oh ist die schön :)
    von den Schwedenstoffen hab ich auch noch was :)
    besonders den gestreiften finde ich immer noch schön :)

    (@Griselda -- ich hätte ev. auch noch was zum tauschen ~ggg~)

    LG Agnes

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Erstaunlicherweise finde ich die Schwedenstoffe immer erst nach einer Weile schön - dann gibt es sie aber nicht mehr. Ob es mir mit den aktuellen auch so gehen wird?

      Zu dem gestreiften gehörte auch noch so einer mit zweifarbigen Kreisen, der gefällt mir auch noch richtig gut. Gedanklich formt sich daraus eine Kultur-Thea... (hallo Weihnachtsgeschenkenähen!).

      Löschen
    2. Das ist nicht erstaunlich, sondern normal. Schau dir mal die schwedischen Stoffpreise im Auktionshaus an. Manchmal ist das ganz schön schockierend. Für 3 Meter orangen Sassa hat mal jemand über 50 Euro bezahlt ... unglaublich .... .

      Löschen
    3. Du meinst, dieser aktuelle Stoff mit den Schlieren drauf gefällt mir auch irgendwann? Zugegeben - beim letzten Besuch fand ein halbes Meterchen von diesem Leinenstoff mit den Schiffen drauf den Weg in meinen Haushalt...

      Löschen
    4. Ich kenne mich mit den Stoffen nicht mehr aus ... ich war in Leipzig nur ganz kurz in der Stoffabteilung und fand die ziemlich klein und merkwürdig ... .

      Löschen
    5. Die ist erst seit ganz kurzem klein und merkwürdig, ich war auch geschockt!

      Löschen
    6. leider wohn ich zu weit weg um öfter zum Schweden zu fahren...

      aber sie haben schon ein paar geniale Stoffmuster, und die dicken Stoffe mag ich sowieso total gerne, weil die so schön griffig sind :)

      LG Agnes

      Löschen
  8. Die Thea gefällt mir immer besser!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  9. Also für ein Probestück ist das aber ein Superteil geworden, mit neckischen Details (welch ein Wort, mir fällt gerade kein passenderes ein).
    Die Stoffe kenne ich gar nicht, was wohl daran liegt, dass ich erst im vorigen Jahr wieder angefangen habe zu nähen.
    Und ich würde gern noch ganz viele Taschen von Dir sehen, das bringt mich keinesfalls zum Gähnen!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Puh, Glück gehabt... denn da kommen noch einige... ;) Wobei - die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass die nächste, die ihr zu sehen bekommt, keine Thea sein wird (auch wenn ich gerade an einer nähe - Geburtstagsgeschenk...). :)

      Löschen
  10. Das man auch Dunstabzugshaubenfilter vernähen kann... hätt ich nicht gedacht. Die Filter kann man übrigens waschen. Habe ich mal vor langer Zeit getestet. Nur noch mal in die Haube, das geht wohl nicht....
    Deine Tasche ist echt gut geworden. Zum Stoffmarkt mußt Du nun ja nicht mehr, oder? ;-)
    Was häkelst Du denn? Läßt Du uns daran auch teilhaben?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anscheinend ist die Idee aber doch nicht so abwegig, griselda hat die Teile auch schon vernäht schrieb sie. Waschen geht, Wiederverwenden nicht? Hmmm... hast du das getestet oder wie kamst du auf die Idee, das Ding in die Maschine zu werfen?

      Zum Stoffmarkt SOLLTE ich nicht mehr, aber ich werde da doch nicht nicht hingehen können... allerdings stelle ich vorher klare Regeln auf (schallendes Gelächter).

      Was das Häkeln angeht, arbeite ich an den Tausch-Granny-Squares bzw. deren Weiterverarbeitung. Natürlich lasse ich euch auch teilhaben - ich muss nur jetzt schon wieder weg (immer dieser Freizeitstress). Insofern -

      macht euch einen schönen Abend. :)

      Löschen
  11. Hammertasche!!!!!!!!!!!!!!! Klasse!!!!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Daisy,

    das mit der Atempause und eine Ruhezeit von dem Sommer sehe ich genauso und sehne mich ruhig zu Hause zu bleiben und wieder ohne "Sommerstress" ein bißchen zu handwerken, lesen oder nähen zu können.
    Deine Tasche ist raffiniert und sehr vielseitig - die Stoffwahl finde ich klasse ... ein weing verspielt und stilsicher :) - Wie lange hast Du an der Tasche gearbeitet?

    Lieber Gruß von Senna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Senna,

      schön, dass du hergefunden hast - ich freue mich über deine Worte, danke! :)
      Für diese Thea habe ich gar nicht sooo lange gebraucht - das Absteppen des Dunstabzugshaubenfilters war ein wenig langwierig/langweiliger als ich dachte, aber für die Tasche insgesamt... vielleicht 3 Stunden. Ist aber auch nur eine grobe Schätzung, weil ich zwischendurch immer mal etwas anderes gemacht habe. Am schwierigsten finde ich immer die endgültige Stoffauswahl - entscheidet man sich für einen, entscheidet man sich gleichzeitig gegen viele andere, die man sich auch vorstellen kann...

      Liebe Grüße
      daisy

      Löschen
  13. Hallo Daisy, was sehen meine sonnengeblendeten Augen bei der Rückkehr? Deine tolle Thea, fast hätte ich sie verpasst! Der Streifenstoff macht sich hier einfach genial, schade, schade, dass ich ihn nie gekauft habe, ich wußte nichts damit anzufangen.
    Und ich drücke mich ja noch immer erfolgreich um die Paspelei.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen